Kurs 5

1.Tag Freundschaft / Bedürfnispyramide / Unterschiede / Attraktivität / Liebe / Hormone / verliebt sein / Partnerschaft / Klischee / Beziehungstest / Liebe fördern
2.Tag Liebessprachen / Liebestank / Dauerhaftes Glück / Konflikte / Verzeihen / Sex oder Erotik / Sex-IQ Test / sexuelle Gesundheit / Reden in der Beziehung
3.Tag Familienleben / Gestresste Kinder / Strukturen / das Ritual / Erziehung / Pubertät / Verhaltensauffälligkeiten / Missbrauch
4.Tag Lernen und Schule / Lerntraining / Lerntypen / Gedächtnis / megakognitive Übungen / Zeichnen

 

Ihre erarbeiteten Kompetenzen im Überblick:

 

·      Sie kennen einige psychosoziale Faktoren der Partnerschaft

·      Sie kennen biochemische Zusammenhänge in Bezug auf das Verliebt sein und der Liebe

·      Sie kennen Grundbegriffe der Sexualität

·      Sie können die 5 Liebessprachen in ihrem Leben anwenden und weiteren Personen erklären

·      Sie können erklären, was die Unterschiede zwischen Liebe und verliebt sein sind

·      Sie erkennen Zusammenhänge zwischen Partnerschaften und Stress

·      Sie lernen sich von Klischeen zu distanzieren

·      Sie können aufzeigen, wie wichtig verzeihen ist

·      Sie kennen die natürliche und weitgehende umfassende Sexualerziehung

·      Sie kennen viele Erkrankungen, welche die Sexualität beeinflussen

·      Sie können die Grundregeln der Erziehung anwenden

·      Sie lernen, Grenzen in der Familie zu setzen und anzunehmen

·      Sie erkennen Stresssituationen der Kinder und können Lösungen anbieten

·      Sie lernen die Früherkennung von Depressionen bei Kindern zu erkennen und können rechtzeitig richtig reagieren

·      Sie sind in der Lage, Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern zu erkennen

·      Sie können Missbrauch in Familiengesprächen aufzeigen und die Familie zu einer geeigneten Fachperson für die Therapie überweisen

·      Sie wissen wie sie richtig lernen können

·      Sie können Übungen, um ihre Lernerfolge zu steigern, anwenden

·      Sie können jemandem das «richtige» Lernen erklären und zeigen

·      Sie wissen, weshalb Bewegung für die Stressregulation beim Lerneffekt wichtig ist

·      Sie können jemandem helfen die Prüfungsangst zu verlieren

·      Sie können erklären, weshalb zeichnen wichtig ist und jedermann zeichnen kann