Kurs 4

1.Tag Der erfolgreiche Coach / Möglichkeiten / Reflexion / Anamnese / Grundlagen / Aufgaben des Coach / Subjektivität / Objektivität / Fallbeispiele
2.Tag Coachingmodelle 7 SOAK / Das Metagespräch / Paradoxe Intervention / Copingstrategien / Mediation / Aufstellungen / Transaktion-Analyse / Fallbeispiele
3.Tag Kommunikation / Schulz von Thun / Ich, du, es / digitale und Analoge Kommunikation / Fallbeispiele
4.Tag Den Klienten erkennen / Mimik / Gestik / der erste Eindruck / Typenmerkmale / 3D Zeichnungen / HRV,Etascan, Farbtest etc. / Fallbeispiele
5.Tag Spezielle Coachings / Sterben / Schulden / Partnerschaft / Familienprobleme / usw. / Fallbeispiele
6.Tag psychische Störungen / Psyche / DSM / psychische Gesundheit / Krank?! / Kriterien / synästesie / "normales" Verhalten / Fallbeispiele

 

 

Ihre erarbeiteten Kompetenzen im Überblick:

 

·      Sie kennen viele Grundsätze des Coachings und können diese in der Stressregulation bei anderen Personen anwenden

·      Sie können Menschen umfassender Helfen sich von Ihrem eigenen Stress zu befreien

·      Sie können Burnout-Betroffene dabei unterstützen, wieder auf die Beine zu kommen

·      Sie kennen mehrere Coaching-Methoden und können diese optimal einsetzen

·      Sie haben das erste Coaching während der Ausbildung durchgeführt

·      Sie können objektive Beurteilungen vornehmen

·      Sie können Coachings von Einzelpersonen aus Wirtschaft, Versicherungen oder Hilfsorganisationen übernehmen und erfolgreich Betreuen

·      Sie kennen die Anforderungen von IV, AHV, UVG, KTG und weiteren Institutionen angeforderten Berichte und können wichtige Tipps und Hinweise im Umgang mit diesen Instituten an Betroffene weitergeben

·      Sie kennen verschiedene Gesprächs- und Frage formen

·      Sie sind sich Ihrer Möglichkeiten und Grenzen im Coaching bewusst

·      Sie sind fähig Ihren Mitmenschen in Stressfragen zu helfen

·      Sei erleben in verschiedenen Übungen, wie sich Coaching «anfühlt» und können durch Rollenspiele die Coachee besser verstehen lernen

·      Sie können einzelne psychische Erkrankungen erkennen und einen Clienten an geeignete Fachpersonen weiterleiten

·      Sie wissen, was Synästhesie ist und können jemanden ideal begleiten

·      Kommunikation ist für Sie kein Fremdwort mehr und Sie können mit Menschen in den verschiedenen Situationen sprechen und die Personen werden sie verstehen

·      In speziellen Coachings werden sie abschätzen können, was für sie bewältigbar ist und was sie an die richtigen Spezialisten weiter vermitteln sollten